Veröffentlichungen über die Grube Wilhelmine

Auswahl an Veröffentlichungen über die Grube Wilhelmine in Sommerkahl

Monatszeitschrift “Spessart”, Sonderheft Februar 2005

spessart-sonderheft_2005Im Februar 2005 erschien eine Sonderausgabe der Monatszeitschrift “Spessart”, die komplett dem Kupferbergwerk Grube Wilhelmine in Sommerkahl gewidmet war. Ausführlich geht Joachim Lorenz auf die Geschichte des Bergbaus in Sommerkahl und der Grube Wilhelmine im Besonderen ein. Auch die in der Grube vorkommenden Mineralien werden ausführlich beschrieben. Zahlreiche Bilder vermitteln einen Eindruck von der bergmännischen Arbeit und von den Schätzen unserer Grube.
Wir verfügen über Restexemplare des Sonderheftes. Es kann bei einer Führung erworben werden.

 

 

 

 

Hackel, Walter: Ein Jubiläumsjahr für die Grube Wilhelmine, in: Unser Kahlgrund 2020, Heimatjahrbuch für den ehemaligen Landkreis Alzenau, S. 46 – 51

Peter R. Hofmann, Unterirdisches Bayern I., 2018

Ein Führer zu allen Schaubergwerken, Felsenkellern und weiteren künstlichen Objekten. Hier: Kapitel XXIV Grube Wilhelmine in Sommerkahl, S. 129 bis 133.

 

 

 

 

 

 

 

Joachim Lorenz, Spessartsteine, 2010

spessartsteine-lorenzIn dem umfangreichen Werk unseres Vereinsmitgliedes Joachim Lorenz werden auch die Minralien der Grube Wilhelmine ausführlich beschrieben.

http://www.spessartit.de/Spessartsteine.html

 

 

 

 

 

Klaus Freymann, Der Metallerzbergbau im Spessart:

freymannherausgegeben vom Geschichtsverein Aschaffenburg

Dieses Werk befasst sich ausführlich mit dem Hüttenwesen im Spessart, besonders an den Standorten Bieber, Huckelheim und Sommerkahl. Die um 1920 errichtete Aufbereitungsanlage am Sommerkahler Pochrain mit ihren Linkenbach-Rundherden wird ausführlich beschrieben. In dem Buch finden sich auch Stollenpläne der Grube Wilhelmine.

http://www.geschichtsverein-aschaffenburg.de/publikationen/schriftenreihe-band-33-1991/