Kunstausstellungen

Bereits viermal war die Grube Wilhelmine Schauplatz spektakulärer Kunstausstellungen.
Momentan sind keine Kunstausstellungen geplant.

ohneworte5kunstausstellung


10. bis 12. Oktober 2014 „ohne Worte.5“
Kunstausstellung im Kupferbergwerk Grube Wilhelmine
mit Karl-Heinz Geyer, Peter Imgrund, Tina Kammler, Suzanne Lawerentz und Manfred Schott

Das Besucherbergwerk „Wilhelmine“ als Kulisse für eine Kunstausstellung hat die Bildhauer Geyer, Imgrund und Schott schon immer fasziniert. Deshalb kehrten sie 7 Jahre nach ihrer ersten Ausstellung im Bergwerk wieder zurück – mit neuen Visionen und Skulpturen, die sie in diese außergewöhnliche Location einbetteten und mit ihr verbanden.
Die Künstlerinnen Tina Kammler und Suzanne Lawerentz bereicherten die Ausstellung zusätzlich mit ihren eindrucksvollen Installationen.
Besucher konnten sich einfangen lassen vom unendlichen Reiz des Kupferbergwerks in Verbindung mit beeindruckender Kunst. Eine ganz besondere Atmosphäre herrschte da unten im Gneisberg. Es schien sich ein Eigenleben in dieser leblosen Welt zu entwickeln.

plakat_kunst-unter-tage_web


18. Oktober bis 02.November 2008
Ausstellung „Kunst unter Tage“ mit Rainer Pautkin
portraetRainer Pautkingeboren am 01.07.1950 in Laufach. Immer auf der Suche nach neuen Ideen und Materialien.Als Thema steht der Mensch im Vordergrund, er wird als Akt oder als Kopf dargestellt. Die Skulpturen entstehen meist aus Ton, Gips oder Wachs, die dann später in Bronze oder Gusseisen abgegossen werden.
Rainer Pautkin sagt:
„Die Inspirationen finde ich im Alltag, man muss nur genau hinschauen!“

PICT0059torso

flyer-kunstausstellung-07


12. bis 21. Oktober 2007
Ausstellung „ZURÜCK INS LEBEN“ mit Karl-Heinz Geyer, Peter Imgrund und Manfred Schott
Fasziniert durch das Kupferbergwerk „Grube Wilhelmine“ entstand bei den 3 Künstlern die Idee, hier eine Kunstausstellung zu machen und so eigene Objekte mit den Gängen und Hallen des Bergwerkes und mit dem Gestein verschmelzen zu lassen.
bergwerk-er-2-klein„Zurück ins Leben“ bedeutet für die Künstler, Leben in das Bergwerk zurückzubringen.
Leben
– in Form von Skulpturen
– durch Besucher
– durch Kunst.
Das bedeutet aber auch, einmal ein paar Augenblicke aus dem Alltagsleben herauszutreten und mit ’neuen‘ Augen zu sehen, dadurch mit neuen Gedanken und Ideen wieder zurück ins Leben zu kommen.

_6080269  _6080274


03. bis 26. Oktober 2003
Ausstellung „Skulpturen“ mit Rainer Pautkin

plakat1OLYMPUS DIGITAL CAMERAPICT0097kopf