21. Jahrhundert

Der Wunsch, ein Besucherbergwerk in der Grube Wilhelmine einzurichten, wurde im Jahr 2000 angepackt. Nach einer Befahrung mit dem Bergamt Bayreuth wurde der Verein Kupferbergwerk Grube Wilhelmine Sommerkahl 2000 e.V. gegründet. Seither ist der Verein damit beschäftigt, in Zusammenarbeit mit der Gemeinde Sommerkahl sowie den Ämtern und Behörden das Bergwerk für Besucher begehbar zu machen. Inzwischen wurde die oberste Sohle (23m-Sohle) von Verfüllmaterial (taube Gesteinsbrocken) befreit und markscheiderisch vermessen. Das Gelände wurde mit Kanal, Strom, Telefon etc. erschlossen. Mit der Aufwältigung wurde im November 2001 begonnen, und bis heute wurden durch Vereinsmitglieder freiwillig einige tausend Arbeitsstunden in der Freizeit geleistet. 2004 konnte schließlich das Besucherbergwerk offiziell eröffnet werden. Seit 2013 steht auch das neu errichtete zweigeschossige Vereinsheim am Bergwerk. Im Erdgeschoss ist eine Dauerausstellung zum Sommerkahler Bergbau geplant, die Ende 2016 eröffnet werden soll. Mit jedem Arbeitstag zeigt sich mehr, wie einmalig die Grube Wilhelmine ist.

stollenmundloch