Geschichte

gruppe260203Der für Besucher zugängliche Rundgang durch das Bergwerk „Grube Wilhelmine“ führt trockenen Fußes auf der 23m-Sohle entlang, ist gut „befahrbar“ und beträgt ca. 500 Meter. Alle tiefer gelegenen Sohlen stehen im Wasser.
Das Bergwerksgelände verfügt über eine Grillhütte und inzwischen auch über ein Vereinsheim, dessen Erdgeschoss zu einer Dauerausstellung ausgebaut wird.
Eine kleine, aber feine Ausstellung in einem Behelfscontainer präsentiert bis zur Fertigstellung des Infocenters Dokumente aus der Zeit des Bergbaus, Mineralienfunde aus Sommerkahl sowie Modelle, die die Erzaufbereitung veranschaulichen.